Menü

Kinder Besser Verstehen – Das Schulkind - Die Wackelzahnpubertät

Im Kurs ‚Kinder besser verstehen – Die Wackelzahnpubertät‘ lernen Eltern und Interessierte wesentliche Grundlagen der Entwicklung von Schulkindern im Alter zwischen 6 und 12 Jahren kennen.

Der Kurs richtet sich an Eltern und Interessierte wie beispielsweise Betreuungspersonen, die sich berufliche Weiterbildung wünschen. Willkommen sind auch Großeltern, die Neues über das Thema Wackelzahnpubertät erfahren möchten, um die Familienbeziehungen mit ihren erwachsenen Kindern und Enkeln neu und vielleicht auch anders als bisher zu gestalten.

Gemeinsam Kinder besser verstehen und neue Wege gehen

Hausaufgaben, Mediennutzung, Freundschaften und der Umgang mit zunehmender Selbstständigkeit – Eltern von Schulkindern werden im Familienalltag mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

  • Haben Sie manchmal das Gefühl, Ihr Alltag besteht aus zu vielen Konflikten?
  • Geraten Sie mit Ihrem Kind in Machtkämpfe, die oft in Streit ausarten?
  • Möchten Sie ein wertschätzendes, respektvolles Miteinander in Ihrer Familie gestalten und stoßen Sie dabei an Ihre Grenzen?
  • Fühlen Sie sich von Ihrer Umgebung und Gesellschaft unter Druck gesetzt und fragen sich, wie Sie einen gelassenen Umgang mit Alltagsthemen wie Entwicklungsgesprächen, Schulnoten oder Schulwahlentscheidungen finden können?

Expertenwissen als Elternwissen

Im Alter zwischen 6 und 12 Jahren werden die Grundlagen für wichtige Entwicklungen gelegt und Ihr Kind wird zunehmend selbstständig – es entwickelt wesentliche Werte und eigene Gewohnheiten. Der Kurs ‚Kinder besser verstehen – Die Wackelzahnpubertät‘ fasst wichtige Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie, Hirnforschung und Emotionsforschung zusammen. Mit diesem Wissen wird das Verhalten von Kindern in Phase der „Wackelzahnpubertät“ besser nachvollziehbar.

Halt und Haltung

Das Leben als Familie ist facettenreich: Oft ist es schöner und manchmal auch anstrengender als erwartet. Viele Eltern sehnen sich danach, im Familienalltag ein wertschätzendes, respektvolles Miteinander zu gestalten und dabei nicht ständig an ihre eigene Grenzen zu stoßen. Hilfreich und bestärkend sind dabei der Austausch über Herausforderungen im Familienalltag und das Reflektieren der eigenen Haltung im Umgang mit Kindern.

Wir orientieren uns an Werten, die Familien langfristig stärken und ein starkes, tragfähiges, gemeinsames Familienfundament ‚Seelische Gesundheit‘ schaffen.

Leben in lebendiger Beziehung – wertschätzend Konfliktlösungen finden

Wenn wir das Verhalten von Kindern als ein wertvolles Signal für emotionale Prozesse verstehen und die Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten achten, können wir mehr übereinander erfahren. Gerade wenn es darum geht, Konflikte zu lösen, ist eine konstruktive Auseinandersetzung wichtig. Im Kurs erfahren Sie, wie Sie Machtkämpfe reduzieren und Konflikte nachhaltig lösen können.

Mit dem Kurs ‚Kinder besser verstehen – Die Wackelzahnpubertät‘ möchte ich Ihnen neue Anregungen geben und Sie dabei unterstützen, die Entwicklung Ihres Kindes zu begleiten. Ich möchte Sie darin bestärken, Ihren eigenen Weg mit Zuversicht und Leichtigkeit zu gehen – als Eltern, als Familie, als Großeltern oder auch als Interessierte in Ihren jeweiligen Beziehungsgefügen.

 

Inhalte des Kurses »Kinder Besser Verstehen – Das Schulkind«

1. Einheit: Beziehung statt Erziehung

Beziehungsorientiert – was bedeutet das genau? Mit welchen Werten und Zielen meiner Eltern wurde ich groß und welche habe ich selbst heute für meine Kinder? Wie kann ich diese Werte in den Alltag integrieren?

2. Einheit: Die »Wackelzahn-Pubertät«

Welche Bedeutung haben die Autonomie und die Verbindung zueinander? Welche Entwicklungen erlebt mein Kind in diesem Alter? Wie gehe ich mit Wut um?

3. Einheit: Dialog mit Schulkindern statt Strafen/Konsequenzen

Strafen, warum? Wie setze ich Grenzen? Wie löse ich Konflikte wertschätzend?

4. Einheit: Der Schuleintritt/ Wechsel an weiterführende Schule

Wie funktioniert das Schulsystem? Wie lernen unsere Kinder? Wie kann ich das Vertrauen in mein Kind stärken?

5. Einheit: Der Alltag mit Schulkindern

Wie strukturiere ich unseren Alltag und die Freizeitgestaltung? Wie gehe ich mit Überforderung und Aggressionen meines Kindes um? Was tue ich, wenn mein Kind Ängste hat? Braucht es Taschengeld – und wenn ja, wieviel?

6. Einheit: Schullust vs. Schulfrust – Kinder fördern und fordern

Wie kann ich mein Kind bei seinen Hausaufgaben begleiten? Wie gehe ich mit Konflikten in der Schule um? Kann ich mich auf ein Elterngespräch vorbereiten? Schlechte Noten, was nun?

Kurse und Termine:

Derzeit gibt es keine festen Kurs-Termine.
Ich informiere Sie jedoch gern, sobald diese in Planung sind.

KBV Kurs 2 - Das Schulkind - Die Wackelzahnpubertät

Ich bin an diesem Kurs-Angebot interessiert. Bitte informieren Sie mich unverbindlich, sobald ein Termin in Planung ist.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Hinweis: